Schlagerspiel TSV Dürrenbüchig vs. FCO

TSV Dürrenbüchig : FCO 1        2:1

 

Im Schlagerspiel der Verfolger des TSV Wiesentals musste der FCO zum Zweitplazierten nach Dürrenbüchig. In diesem Spiel musste sich erstmals zeigen, was unsere Mannschaft zu leisten im Stande war. Das Minimum, das es zu erreichen galt, war einen Punkt einzupacken.

Zu Beginn des Spieles agierten beide Mannschaften sehr vorsichtig aus einer sicheren Abwehr heraus. Torchancen erwiesen sich auf beiden Seiten in den ersten 20 Minuten als Mangelware. Die erste Gelegenheit verbuchte Dürrenbüchig durch einen Fernschuss. Dem FCO war der Respekt vor dem Gegner anzumerken. Die Angriffsaktionen blieben meist in der Abwehr des Gegners hängen.. In der 30. Minute markierte Yasin Özdemir nach einem Abwehrfehler des Keepers dann doch das 1:0 für den FCO. Zuvor hatte er schon nach einem Steilpass in die Schnittstelle der Dürrenbüchiger Abwehr die große Möglichkeit den Führungstreffer zu erzielen. Mit einer Finte ließ er den Torhüter aussteigen. Unglücklicherweise rutschte er in dem Moment aus, als er den Ball ins leere Gehäuse schieben wollte – kein Treffer. Nun galt es, den Vorsprung mit in die Pause zu nehmen. Das Vorhaben gelang bis zur 41. Minute. Aus dem Nichts gelang Dürrenbüchig mit einem Sonntagsschuss aus 30 m der Ausgleich.

In Halbzeit 2 musste der FCO nicht nur gegen Dürrenbüchig sondern auch bergauf spielen. Wer den Platz kennt, weiß um dessen Besonderheit. Unser Team tat sich mit diesen Platzverhältnissen sehr schwer, kontrollierte aber weitgehend das Spiel. Der Gegner machte auch nicht den Eindruck, konsequent nach vorne spielen zu wollen. Das Mittelfeld beider Mannschaften neutralisierte sich. Anscheinend gaben sich beide Teams mit dem Unentschieden zu Frieden. Strafraumszenen hatten Seltenheitswert mit Ausnahme der 75. Minute. Nach einem Angriff von Dürrenbüchig über die rechte Seite fiel aus einem Abwehrfehler heraus das Siegtor für die Gastgeber.

Vorschau: Heimspiel am 09.10.16 um 15.00 gegen den FC Östringen