Monat der Auswärtsspiele erfolgreich beendet

Der Mai stand ganz im Zeichen der Auswärtsspiele da wir gleich dreimal in Folge auswärts antreten durften. Den Beginn machte unser Gastspiel bei der SG Neibsheim/Gondelsheim/Büchig 2. Obwohl wir keine spielerischen Glanzpunkte setzen konnten, verdienten sich unsere Jungs die drei Punkte mit einem souveränen 5:0 Erfolg in Neibsheim.
Die zweite „Reise“ ging zum TSV Rinklingen. Dieses Spiel Stand für uns unter keinem guten Stern. Nachdem im Vorfeld bereits klar war, das wir auf Julius und Tobias verzichten mussten, fiel mit Robin K. auch noch unser dritter etatmäßiger Angreifer krankheitsbedingt aus. Dementsprechend schwer taten wir uns in der vordersten Reihe. Allerdings muss gesagt werden, dass die Jungs die spielten, teilweise auf komplett ungewohnten Positionen, ihre Sache gut gemacht haben. Spielerisch war es sogar deutlich besser als in der Woche zuvor, nur das Toreschießen wollte nicht klappen. So traten wir mit einem 0:0 die Heimfahrt an.

Nach einem spielfreien Wochenende sollte dann eine finale Hitzeschlacht in Karlsdorf gegen die SG Karlsdorf/Neuthard 1 folgen. Die Vorzeichen waren klar: Die Heimmannschaft hatte sowohl gegen den FC Heidelsheim als auch die SG Ubstadt/Weiher gewonnen. Zur Erinnerung, die einzigen Gegner die uns trotz jeweils klarsten Chancen in den ersten 15 Minuten besiegen konnten. Wir wussten also, dass ein sehr starker Gegner auf uns wartete.
Die Heimmannschaft legte auch gleich los wie die Feuerwehr und machte enormen Druck auf unser Tor. Mit etwas Glück und viel Leidenschaft überstanden wir diese Drangphase und schafften es endlich mal mit der ersten Chance in der 10. Minute in Führung zu gehen. Eine Ecke von Robin K. verlängerte Robin L. auf Till der sicher einschob. Gleich beim nächsten Angriff konnte sich Robin K. durchsetzen und erzielte den umjubelten Treffer zum 2:0. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es dann ein ausgeglichenes Spiel auf hohem Niveau.
Die zweite Halbzeit ging so weiter, wie die erste aufgehört hatte. Hohe Laufbereitschaft auf beiden Seiten trotz Temperaturen von über 30 Grad. In dieser Phase musste Manuel zweimal im 1 gegen 1 klären und Adrian konnte einen Ball gerade noch von der Linie köpfen. Super Aktionen!
Das böse Erwachen folgte in der 55. Minute, als sich der junge Schiedsrichter durch einen Zuruf von außen beeinflussen lies und auf Elfmeter entschied. Dieser wurde sicher verwandelt und keine 5. Minuten später mussten wir den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich durch einen starken Gästestürmer hinnehmen.
Das Entsetzen stand unseren Jungs ins Gesicht geschrieben, als ein Zweikampf am Strafraumrand den nächsten Elfmeterpfiff zur Folge hatte. Zu unserem Glück ging dieser Strafstoß über das Tor und war eine Art Weckruf nochmals die wirklich letzten Kräfte zu mobilisieren und nach vorne zu spielen. Es war beeindruckend welchen Charakter unsere Jungs insbesondere in dieser Phase bei diesen Temperaturen an den Tag legten.
Und sie wurden belohnt. 5. Minuten vor Spielende konnte Julius nochmals in den Strafraum eindringen und nach einem Zweikampf gab es dieses Mal Elfmeter für uns. Ob es ausgleichende Gerechtigkeit sein sollte oder nicht, wir wissen es nicht. Robin K. war es egal, er verwandelte eiskalt und sicher zum 3:2 Auswärtssieg.

Fazit: Ein ganz tolles Spiel unserer Jungs – und zwar ALLER die auf dem Platz standen. Über die gesamte Spielzeit lief einer für den anderen, Gegner wurden meistens gedoppelt, Bälle wurden auch unter Druck selten weggeschlagen, sondern kontrolliert zum Nebenmann gespielt. Respekt!! Diese Leistung macht Lust auf mehr.
Wenn man bedenkt, dass der Gegner ausschließlich aus Jungs des älteren C-Jugend Jahrganges bestand und wir sieben Jungs aus dem jüngeren Jahrgang in der Startelf hatten, können wir uns wieder auf eine starke C-Jugend im nächsten Jahr freuen. Ebenso darf sich die B-Jugend über starke „Neuzugänge“ unseres älteren Jahrgangs freuen.