Das gibt´s nur beim FCO

Wenn sich 30 AH-Fußballer für einen Wochenendausflug anmelden und keiner weiß wohin, dann gibt´s das nur beim FCO. Wie in den vergangenen Jahren auch, wird das Geheimnis um das Reiseziel traditionell erst auf der Autobahn gelüftet. Dieses Jahr war Nürnberg an der Reihe. Mit der Besichtigung der Felsengänge, einem weit verzweigten Stollen- und Kellersystem der Altstadt, startete man das kulturelle Programm. Die anschließende Bierprobe mit Roschdbratwürschtl und Kraut war als Belohnung mehr als verdient. Das Altstadtfest rundete den Freitag ab.
Fast ausgeschlafen und gut gefrühstückt im Hotel „Maritim“ (man gönnt sich ja sonst nichts), besichtigten die Fußballer das historische Reichsparteitagsgelände, bevor es zur Stadtführung in die mittelalterliche Innenstadt ging. Richtig nass ging es dann nachmittags beim traditionellen Fischerstechen auf der Pegnitz zu. Als Zuschauer ein wahres Vergnügen. Mit lauten Zwischenrufen wie «Hau ihn rein« feuerte man seinen Favoriten an und hatte seine Schadenfreude bei diesem Wasser-Spektakel. Ein anderes Spektakel war nochmal der Besuch des Altstadtfestes. Ein letzter Programmpunkt stand am Sonntagmorgen an, bei der man die bekannteste Sehenswürdigkeit Nürnbergs, die Kaiserburg, besichtigte. Auf der Rückfahrt gab es noch eine Weinprobe in Nordheim bei Heilbronn. Glücklich, zufrieden, müde und voller Eindrücke erreichte man gegen 18h wieder Obergrombach.

Der Ausflug war wieder ein richtiger Kracher zum Knallerpreis. Dank gilt daher besonders unserem Tourorganisator Peter Roth, der es wieder verstanden hat, die richtige Mischung aus Spaß und Kultur zu finden. Auch im nächsten Jahr heißt es wieder „Wir fahren weg, egal wohin“ (Gra).

 

 

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑